▷ BPOL-HB: Passantin angegriffen und durch Faustschlag verletzt

28.12.2021 – 11:04

Bundespolizeiinspektion Bremen

Bremen (ots)

Hauptbahnhof Bremen, 27.12.2021 / 20:38 Uhr

Ohne ersichtlichen Grund hat ein 22-jähriger Angreifer im Bremer Hauptbahnhof einer 31-jährigen Passantin im Vorbeigehen mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Anschließend flüchtete er über die Gleise und wurde von Bundespolizisten festgenommen.

Der Angriff ereignete sich am Montagabend um 20:38 Uhr im Personentunnel zum Ausgang der Bürgerweide. Auf Videoaufnahmen ist erkennbar, wie der 22-jährige Afghane der albanischen Touristin mit großer Wucht einen Schlag versetzte und weiterging. Beide kennen sich nicht. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Kurz darauf lief der 22-Jährige über den Bahnsteig 9 in die Gleise und wurde von Bundespolizisten festgenommen. Er verweigerte die Aussage. Alkoholkonsum oder Drogenmissbrauch wurden nicht festgestellt. Bisher ist er bei der Bundespolizei durch zahlreiche Fahrten ohne Fahrscheine aufgefallen, aber nicht als gewalttätig bekannt. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung dauern an.

Der Beschuldigte trug eine olivgrüne Militärhose, eine schwarze Jacke und einen schwarzen Rucksack. Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um weitere Hinweise von Zeugen, die den Wortlaut während des Angriffs gehört haben könnten: Telefon 0421/16299777

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0173 678 3390
E-Mail: bpoli.bremen.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*