▷ BPOL-HH: Bundespolizei nimmt völlig betrunkene Männer an Hamburger Bahnhöfen in …

15.09.2021 – 11:20

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (ots)

Fall 1:

Am 15.09.2021 gegen 03.40 Uhr entdeckte eine Präsenzstreife der Bundespolizei einen im Bahnhof Harburg am Bahnsteig liegenden Mann, der offensichtlich völlig betrunken war. Der 43-Jährige konnte nicht mehr alleine aufstehen bzw. sich auf seinen Beinen halten.
Bundespolizisten stützten den hilflosen Mann und verbrachten ihn zunächst sicher zum Bundespolizeirevier im Bahnhof. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,53 Promille.
Ein daraufhin angeforderter RTW verbrachte den Mann zur kontrollierten Ausnüchterung in ein Krankenhaus.

Fall 2:

Am 14.09.2021 gegen 10.15 Uhr informierten besorgte Passanten die Bundespolizei am Hamburger Hauptbahnhof über einen offensichtlich betrunkenen Mann, der am Eingangsbereich auf dem Boden lag.
Der 54-Jährige war nicht mehr in der Lage seinen Weg eigenständig fortzuführen. Bundespolizisten verbrachten den hilflosen Mann zum Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,38 Promille. Eine angeforderte Ärztin stellte die Gewahrsamsfähigkeit des Mannes fest.
Anschließend bekam er in einer Zelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung und wurde später wieder entlassen.

“Für stark alkoholisierte Personen, die nicht mehr gefahrlos ihren Weg fortführen können, kann der Aufenthalt an Bahnanlagen lebensgefährlich sein. Häufig kommt es dann auch zu Unfällen (insbesondere Stürze vom Bahnsteig auf die Gleise), dabei gefährden sich die Personen durch ihr Handeln nicht nur selbst, sondern oftmals auch Helfer und Reisende.”

RC

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*