▷ BPOL-HH: Statt Führerscheinverlust: Haftbefehl vollstreckt

27.12.2021 – 13:58

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (ots)

Am 27.12.2021 gegen 11:00 Uhr erschien ein 27-jähriger mazedonischer Staatsangehöriger in der gemeinsamen Sicherheitswache am Hamburger Hauptbahnhof.
Dem aufnehmenden Bundespolizisten gegenüber gab der Mann an, dass er davon ausginge, seinen Führerschein aufgrund eines Verkehrsdeliktes für die nächsten Wochen abgeben zu müssen.

Eine Überprüfung der Personalien ergab jedoch als gute Nachricht für ihn, dass nichts bzgl. einer Abgabe seines Führerscheins in den polizeilichen Auskunftssystemen hinterlegt sei. Die schlechte Nachricht jedoch war, dass der 27-Jährige mit einem Haftbefehl nach Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz gesucht wurde.

Nachdem eine Streife der Bundespolizei mit dem Mann zu einem Geldautomaten gefahren war und er den haftbefreienden Betrag von insgesamt 504,75 Euro abgehoben und eingezahlt hatte, blieb ihm die 20-tägige Ersatzfreiheitsstrafe erspart und er konnte die Dienststelle wieder auf freiem Fuß verlassen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Hippler
Tel.: 0173/ 678 3461
E-Mail: Thomas.Hippler@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b
22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*