▷ BPOL-KS: Portmonee-Dieb bedroht Reisenden im ICE

30.12.2021 – 12:15

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Portmonee-Dieb bedroht Reisenden im ICE

Fulda (ots)

Mit einer “Hals-Abschneide-Geste” bedrohte gestern Mittag, gegen 12 Uhr, ein 37-Jähriger einen Reisenden in einem ICE. Während der Fahrt von Göttingen in Richtung Fulda soll der Mann das Kassierer-Portmonee aus dem Bordbistro gestohlen haben.

Zeugen hatten die Tat beobachtet. Als ein 28-Jähriger aus Augsburg den mutmaßlichen Dieb darauf ansprach, drohte dieser dem Augsburger mit einer “Hals-Abschneide-Geste”.

Anschließend flüchtete der Mann aus dem Bordbistro in Richtung der 2. Wagenklasse.
In Fulda holten Bundespolizisten den Mann aus dem Zug. Der 37-jährige Asylbewerber aus Tunesien ist bereits mehrfach wegen Diebstahls und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz polizeilich in Erscheinung getreten.

Anfang des Jahres verbüßte er wegen ähnlicher Delikte mehrfach kurzzeitige Haftstrafen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann erneut ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Diebstahls eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 37-Jährige wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*