▷ BPOL NRW: Düsseldorfer Hauptbahnhof – Ein Mann, zwei Haftbefehle wegen Betruges

13.10.2021 – 12:32

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Düsseldorf (ots)

Im Düsseldorfer Hauptbahnhof wurde am Dienstagmorgen (12. Oktober), um 7.00 Uhr, durch die Bundespolizei ein Reisender (52) angetroffen, nach dem mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Da der Mann eine Geldstrafe von 8800 Euro nicht zahlen konnte und zudem ein Untersuchungshaftbefehl ausstand, wurde er an die nächste Justizvollzugsanstalt übergeben.

Bundespolizisten kontrollierten den 52-jährigen Deutschen und stellten bei der Personalienüberprüfung fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen Beleidigung und Betrug zur Festnahme ausgeschrieben wurde. Verurteilt hatte man ihn zu 220 Tagen Haft oder einer Geldstrafe von 8800 Euro. Die Geldstrafe konnte er nicht begleichen. Wegen mehrerer Betrugsdelikte wurde zudem eine Untersuchungshaft durch das Amtsgericht Düsseldorf angeordnet.

Der 52-Jährige wurde festgenommen und der Wache zugeführt. Nach dem Personenabgleich und der Eröffnung des Haftbefehls übergaben die Beamten den Verurteilten an eine Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*