▷ BPOL NRW: Festnahme nach zweieinhalb Jahren / Bundespolizei nimmt Gesuchten am …

13.10.2021 – 13:13

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Flughafen Köln/bonn (ots)

Am Dienstag, den 12. Oktober 2021 gegen 9 Uhr, kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn einen Mann.
Wie sich herausstellte, wurde nach dem 23-Jährigen bereits seit über zweieinhalb Jahren gefahndet!
Die Staatsanwaltschaft Verden suchte nach dem nordmazedonischen Staatsangehörigen seit dem 30. Januar 2019, nachdem dieser einen Strafbefehl des Amtsgerichts Diepholz aus dem Jahr 2015 wegen Erschleichens von Leistungen und Betrugs in Höhe von ursprünglich 500 Euro nicht vollständig beglichen hatte.
Ihm drohten nunmehr 33 Tage Ersatzfreiheitsstrafe, die er nur dadurch abwenden konnte, dass er die ausstehenden 330 Euro zuzüglich einer Restgeldstrafe und weiteren Kosten noch vor Ort beglich.
Dies gelang dem Gesuchten, so dass er nach Zahlung von insgesamt 450 Euro wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Köln/Bonn
Christian Tiemann

Telefon: +49 (0) 2203/9522-1040
E-Mail: presse.cgn@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Postfach 980125
51129 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*