▷ BPOL NRW: Nach Diebstahl Mitarbeiter mit Holzstab angegriffen – Bundespolizei …

25.12.2021 – 14:05

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Essen (ots)

Am Donnerstagabend (23. Dezember) griff ein Mann nach einem Ladendiebstahl im Essener Hauptbahnhof einen Mitarbeiter an. Es kam zu einer Rangelei zwischen den beiden Männern, bei der sie sich gegenseitig verletzten. Der Angreifer musste medizinisch versorgt werden.

Gegen 20 Uhr alarmierten Mitarbeiter eines Discounters die Bundespolizei im Hauptbahnhof Essen über einen Ladendiebstahl. Demnach habe ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den 24-Jährigen dabei beobachtet, wie er Gegenstände ohne Bezahlung außerhalb des Geschäfts bringen wollte. Der 31-jährige Mitarbeiter führte den algerischen Staatsangehörigen nach der Tat in einen der Geschäftsräume. In dem Rucksack des 24-Jährigen stellte er das Stehlgut fest.

Kurz danach sei der Münsteraner aggressiv geworden und sei den Mann verbal angegangen. Er habe sich bedrohlich vor dem Sicherheitsmitarbeiter bedrohlich aufgebaut. Daraufhin habe der 31-Jährige weitere Mitarbeiter über Funk hinzugerufen.

Plötzlich habe der Mann aus Münster einen Holzstab gegriffen, welcher sich in einem Nebenraum befand und habe daraufhin einen der hinzueilenden Mitarbeiter (27, 41) angegriffen. Den Schlag mit dem Holzstab konnten der 41-jährige Geschädigte und der Sicherheitsmitarbeiter abwehren. Dabei sei es zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der sich der 24-Jährige mit weiteren körperlichen Angriffen gegen die Mitarbeiter widersetzte.

Durch zwei gezielte Faustschläge konnte der Aggressor unter Kontrolle gebracht und anschließend fixiert werden. Dabei verletzte sich der Münsteraner im Gesicht und der 41-Jährige an der Hand.

Ein angeforderter Rettungswagen brachte den 24-Jährigen zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 24-Jährigen ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*