▷ BPOLI EF: Betäubungsmittel in fotografischer Attrappe versteckt

27.11.2021 – 20:27

Bundespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt, Erfurt Hauptbahnhof (ots)

Deutlich nach Mitternacht und nach Abfahrt der letzten Züge aus dem Erfurter Hauptbahnhof weckte eine männliche Person das Interesse der Bundespolizei, da er mit reichlich Gepäck und augenscheinlich ohne Reiseabsichten in der Verkehrsstation unterwegs war.

Im Rahmen einer Befragung zeigte sich der Mann deutlich nervös. Bei einer Inaugenscheinnahme seines Rucksackes stießen die Beamten auf Druckverschlusstütchen, Marihuana und eine Plastikdose mit Amphetaminen. In der Folge wurde die Person mit zur Dienststelle genommen, wo die mitgeführten Sachen des 49-Jährigen eingehend durchsucht worden sind. In der Jackentasche wurde noch ein Joint aufgefunden.

Während sich der Mann mit den zuvor genannten Betäubungsmitteln wenig Mühe gegeben hat diese zu verstecken, legte er dennoch etwas Kreativität an den Tag, um eine weitere Menge vor dem polizeilichen Zugriff zu entziehen. Im Gepäck führte er ein täuschend echtaussehendes Kameraobjektiv mit sich. In diesem fanden die Polizisten weitere knapp 21 Gramm Amphetamine.

Alle Substanzen wurden sichergestellt. Der Mann muss sich nun strafrechtlich verantworten. Die Endbearbeitung dieses Sachverhaltes übernimmt die Landespolizeiinspektion Erfurt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Telefon: 0361/ 65983 – 0
E-Mail: bpoli.erfurt.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*