▷ BPOLI-KA: Diebstahl bei Zughalt – Bundespolizei warnt vor Taschendieben

30.12.2021 – 13:47

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Karlsruhe/Frankfurt (ots)

Mittwochabend (29. Dezember) wurden einer 48-Jährigen beim Halt eines ICE in Frankfurt ihre zwei Smartphones im Wert von 490 Euro gestohlen.

Die Frau bemerkte den Diebstahl, als sie von der Bordtoilette zurückkehrte. Bevor sie diese während des Halts im Frankfurter Hauptbahnhof aufsuchte, hatte sie die Smartphones auf ihrem Sitz abgelegt. Unbekannte Täter nutzten die Gelegenheit und stahlen die Smartphones im Gesamtwert von 490 Euro. Nach ihrer Ankunft im Karlsruher Hauptbahnhof erstattete die Frau Anzeige bei der dortigen Wache der Bundespolizei.

Die Bundespolizei warnt immer wieder davor, Wertgegenstände unbeaufsichtigt liegen zu lassen. Zuletzt am 15. Dezember veranstalteten die Bundespolizeiinspektionen Frankfurt und Karlsruhe gemeinsam mit der Deutschen Bahn einen Präventionstag, um auf die Tricks der Taschendiebe aufmerksam zu machen. Analoge Veranstaltungen werden auch zukünftig stattfinden, um Reisende immer wieder für das Thema Taschen- und Handgepäckdiebstahl zu sensibilisieren.

Informationen zu den Tricks der Taschendiebe können in mehreren Sprachen auf der Seite www.stop-pickpockets.eu nachgelesen werden. Weitere Informationen gibt es unter www.bundespolizei.de

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
https://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*