▷ BPOLI MD: 253 Tage hinter “schwedischen Gardinen”

23.01.2022 – 12:45

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Halle (ots)

Am Freitag, den 21. Januar 2022 kontrollierte eine Zugstreife in einer S-Bahn, welche auf der Strecke Halle/S. in Richtung Nietleben unterwegs war, gegen 11:00 Uhr einen Reisenden. Die sich anschließende fahndungsmäßige Überprüfung seiner Personalien ergab einen Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Halle vom Dezember des letzten Jahres. Demnach wurde der 35-jährige Deutsche bereits im Juli 2020 durch das Amtsgericht Halle wegen insgesamt 17 besonders schweren Fällen des Diebstahls, Diebstahl geringwertiger Sachen, Verstoßes gegen die Weisungen während der Führungsaufsicht sowie fahrlässiger Körperverletzung in Tateinheit mit Nötigung zu 2 Jahren und 2 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Davon hat der Mann noch 253 Tage zu verbüßen, da er trotz Weisung nicht zu seinem Therapietermin erschienen ist. Die Bundespolizisten eröffneten den Mann den Haftbefehl, nahmen ihn fest und übergaben ihn an eine Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*