▷ BPOLI-OG: Ein Einhandmesser und zwei Festnahmen in Kehl

27.12.2021 – 08:10

Bundespolizeiinspektion Offenburg

Kehl (ots)

Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich waren die Beamten der Bundespolizei über die Feiertage mehrfach erfolgreich.
Bereits am Donnerstag um die Mittagszeit wurde durch die Beamten ein 21-jähriger französischer Staatsangehöriger am Bahnhof in Kehl angetroffen und polizeilich kontrolliert. Während der Kontrolle wurde durch die Beamten ein Einhandmesser aufgefunden, welches anschließend sichergestellt wurde. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz rechnen.
Am 1. Weihnachtsfeiertag wurde ein 47-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger beim Ausstieg aus der Tramlinie D, am Grenzübergang Kehl Europabrücke angetroffen und einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis vorlag. Glücklicherweise konnte er den geforderten Geldbetrag aufbringen und somit eine 40-tägige Haftstrafe abwenden.
Ähnlich erging es einem 28-jährigen französischen Staatsangehörigen, welcher am 2. Weihnachtsfeiertag am Grenzübergang Kehl Europabrücke, bei der Einreise nach Deutschland kontrolliert wurde. Gegen Ihn lag ein Haftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen vor. Auch er konnte durch Bezahlung der Geldstrafe dem Gefängnisaufenthalt entgehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Saskia Fischer
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*