▷ BPOLI-OG: Zweifach gesuchter Straftäter muss ins Gefängnis

25.11.2021 – 12:24

Bundespolizeiinspektion Offenburg

Kehl (ots)

Gestern Abend meldete sich ein kosovarischer Staatsangehöriger beim Bundespolizeirevier in Kehl, gab an aus Frankreich gekommen zu sein und keine Ausweispapiere zu besitzen.
Bei der Überprüfung der Personalien des 33-Jährigen stellte sich heraus, dass gegen ihn zwei Haftbefehle wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bestehen.
Die fälligen Geldstrafen konnte er nicht bezahlen und er wurde zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe von 287 Tagen ins Gefängnis gebracht.
Da er zudem unerlaubt ins Bundesgebiet eingereiste, übernimmt das zuständige Ausländeramt nach Verbüßung der Haftstrafe die weitere aufenthaltsrechtliche Bearbeitung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*