▷ BPOLI S: Widerstand geleistet

Foto: Bundespolizei

14.10.2021 – 10:39

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Remshalden – Geradstetten (ots)

Ein 20-Jähriger hat am gestrigen Mittwochabend (13.10.2021) in einer S-Bahn und am Bahnhof Geradstetten Widerstand gegen polizeiliche Maßnahmen geleistet, nachdem er mit einer 26-Jährigen in eine Streitigkeit geraten war.
Bisherigen Informationen zufolge geriet der syrische Staatsangehörige gegen 17:15 Uhr in einer S-Bahn der Linie S2 in Richtung Stuttgart in eine heftige verbale Auseinandersetzung mit einer 26-jährigen Bekannten. Ein in zivil reisender Polizist wurde auf die Situation aufmerksam, gab sich als Polizeibeamter zu erkennen und versuchte die Situation zu beruhigen.
Der polizeibekannte 20-Jährige verhielt sich jedoch von Beginn an unkooperativ und weigerte sich, seine Personalien gegenüber dem Beamten anzugeben. Beim Halt des Zuges in Geradstetten versuchte der Tatverdächtige schließlich zu flüchten, was jedoch durch den Polizeibeamten vor Ort verhindert werden konnte. In Folge dessen stürzten beide auf dem Bahnsteig zu Boden und verletzten sich hierbei. Der im Rems-Murr-Kreis wohnhafte Mann konnte, trotz Gegenwehr, bis zum Eintreffen der alarmierten Streifen der Landes- und Bundespolizei durch den Beamten am Boden fixiert werden. Der Mann wurde im Anschluss aufgrund seiner Verletzung zur weiteren medizinischen Untersuchung von hinzugerufenen Rettungskräften in ein Krankenhaus verbracht.
Den 20-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Denis Sobek
Telefon: 0711/55049-109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*