▷ BPOLI-WEIL: Zeugenaufruf – Körperverletzungsdelikt im Hauptbahnhof Freiburg im Breisgau

11.01.2022 – 12:38

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Freiburg im Breisgau (ots)

Die Bundespolizei sucht Zeugen für einen Vorfall der sich im Freiburger Hauptbahnhof auf Bahnsteig vier ereignet haben soll.

Am vergangenen Sonntag, den 09.01.2022, gegen 12:58 Uhr, soll es auf Bahnsteig vier im Hauptbahnhof Freiburg im Breisgau zu einem Körperverletzungsdelikt gekommen sein.

Nachdem eine Reisende in der Regionalbahn 17117, zwischen Emmendingen und Freiburg im Breisgau, mit einem Mann in ein Streitgespräch kam, soll dieser nach dem Ausstieg im Hauptbahnhof Freiburg im Breisgau, die Reisende gegen die stehende Regionalbahn gestoßen haben. Dadurch fiel diese zwischen Bahnsteig und Zug ins Gleisbett. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Der unbekannte Mann verließ danach den Hauptbahnhof.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

ca. 180 cm groß, von kräftiger Gestalt, trug eine graue Jacke und eine graue Wollmütze.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen des Vorfalls. Aufgrund des eingefahrenen Zuges dürften wartende Reisende den Vorfall wahrgenommen haben. Personen, die den Vorfall beobachtet und über diesen berichten können werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter 07628 80590 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Friedrich Blaschke
Telefon: + 49 7628 / 8059 – 102
E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*