▷ FW-KA: Hoher Schaden beim Brand in einer Gaststätte

polizei

31.12.2021 – 12:29

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

Östringen (ots)

Östringen Am frühen Silvestermorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Östringen durch die Integrierte Leitstelle Karlsruhe zu einer “Rauchentwicklung aus Gebäude” in die Franz-Gurk-Straße alarmiert. “Als wir an der Einsatzstelle eingetroffen waren, hörten wir laute Knallgeräusche und sahen eine starke Rauchentwicklung über dem Dach der Gaststätte”, berichtet der Gruppenführer aus dem Östringer Löschfahrzeug. Unter der Leitung des Stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Rene Schlindwein kamen im weiteren Verlauf des Einsatzes 84 Feuerwehrangehörige mit fünf Löschfahrzeugen aus Östringen, Ubstadt-Weiher, der Drehleiter aus Bad Schönborn und weiteren Sonderfahrzeugen zum Einsatz. Zur Unterstützung der Einsatzleitung war die gemeinsame Führungsgruppe Östringen-Bad Schönborn vor Ort.

Mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Feuerwehrangehörige gelangten über mehre Eingänge sowohl in die Gaststätte als auch in die angrenzende Kegelbahn und löschten mit mehreren Rohren den Brand. “Da der gesamte Gebäudebereich stark verraucht war, überprüften wir den gesamten Komplex auch mit der Wärmebildkamera, um den Brandherd zu lokalisieren”, berichtet Einsatzleiter Schlindwein zur aufwändigen Arbeit der Einsatzkräfte im Gebäude. Letztlich gelang es nach dem Entfernen verschiedener abgehängter Deckenverkleidungen den Brand endgültig zu löschen.

Zur Unterstützung wurde die Drehleiter aus Bad Schönborn eingesetzt. Alle Arbeiten im Gebäude mussten mit Atemschutzgeräten ausgeführt werden. Ergänzend wurde von der Feuerwehr Bruchsal ein Abrollbehälter mit weiteren Atemschutzgeräten nachgefordert. Zur Überprüfung der Statik des Gebäudes wurde ein Fachberater der Feuerwehr hinzugezogen. Wegen der auf dem Gebäude installierten Photovoltaik Anlage wurde auch für diesen Bereich technisches Fachpersonal zu Rate gezogen.

Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug an der Einsatzstelle. Ein Feuerwehrangehöriger wurde vom Notarzt auf eine mögliche Beeinträchtigung durch Rauchgase untersucht. Eine Verletzung bestätigte sich nicht, sodass sich beim dem Brand niemand verletzte. Die örtlichen DRK-Bereitschaften versorgten die Einsatzkräfte mit Getränken und einem Imbiss. Organisatorischer Leiter Rettungsdienst war Patrick Fiedler vom DRK.

Die Polizei war mit einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bad Schönborn vor Ort. Zur Ermittlung der Brandursache wurde ergänzend die Kriminalpolizei eingesetzt. Der Östringer Bürgermeister Felix Geider und der stellvertretende Kreisbrandmeister Bernd Molitor waren vor Ort und machten sich ein Bild vom Schadensausmaß und der Arbeit der Rettungskräfte. Die Brandursache und das erhebliche Schadensausmaß müssen noch ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Pressesprecher
Edgar Geißler
Telefon: 0171 1222723
E-Mail: feuerwehr.pressestelle.kfvka3@gmx.de
Internet: http://www.kfv-ka.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*