▷ POL-AA: Ostalbkreis:Betrugsmasche, Unfälle, Einbruch

Blaulicht Deutschland Polizei Dummy Bild Quelle: Pixabay

27.07.2021 – 09:24

Polizeipräsidium Aalen

Aalen (ots)

Aalen: 81-Jährige böse betrogen

Eine sehr bittere Erfahrung musste eine 81-Jährige machen, die sich auf ein Gespräch mit zwei ihr unbekannten Frauen eingelassen hatte. Die Seniorin wurde am Montagmittag gegen 12 Uhr im Bereich des Einkaufzentrums Marcatura von den beiden, welche sie als osteuropäisch beschrieb, angesprochen. Die ältere der beiden Unbekannten sagte der 81-Jährigen, dass deren Tochter krank sei und auch die 81-Jährige selbst bald sterben würde. Sie redete der gutgläubigen Frau ein, dass sie verhext sei. Den auf der Seniorin liegenden Fluch könne sie von ihr nehmen. Obwohl ihr die Sache an sich seltsam vorkam, hob die 81-Jährige einen größeren Geldbetrag von ihrem Konto ab, den sie den beiden Unbekannten gegen 15 Uhr in ihrer Wohnung übergab. Die Geldscheine wickelte die ältere der beiden Frauen in ein von ihr mitgebrachtes rotes Tuch ein und gab dann mehrere Beschwörungen und Gebete von sich. Danach gab sie der 81-Jährigen ein grünes Tuch zurück, in dem sich das Geld befinden sollte und wies sie an, dieses drei Tage lang unter ihr Kopfkissen zu legen. Die beiden unbekannten Frauen verließen daraufhin die Wohnung der 81-Jährigen. Als dieser dann kurze Zeit später doch Zweifel kamen, verständigte sie ihre Tochter. Die beiden stellten dann fest, dass sich in dem grünen Tuch lediglich Papierschnitzel befanden. Die Frauen werden als etwa 30 und 50 Jahre alt beschrieben. Die Jüngere trug eine schwarze Hose mit weißer Bluse die Ältere der beiden einen hellen Hosenanzug.

In diesem Zusammenhang gilt:

   -	Werden Sie auf einen angeblichen Fluch angesprochen, gehen Sie 
nicht darauf ein -	Seien Sie misstrauisch, wenn Sie von fremden 
Personen angesprochen werden -	Lassen Sie keine fremden Personen in 
Ihre Wohnung, berechtigte Personen kündigen ihr Kommen vorher an -	 
Übergeben Sie kein Bargeld oder Wertgegenstände an Personen - 
Verständigen Sie die Polizei, wenn Ihnen eine Person verdächtig 
vorkommt

Personen, die ebenfalls von den beiden Tatverdächtigen angesprochen wurden oder weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07361/5240 mit dem Polizeirevier Aalen in Verbindung zu setzen.

Essingen: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 36-Jähriger seinen Mercedes-Sprinter am Montagmittag gegen 13.45 Uhr auf der B 29 Höhe Essinger Bahnhof anhalten. Eine 21-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw BMW auf das stehende Fahrzeug auf, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Neresheim: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte letzte Woche in der Zeit von Donnerstagnachmittag, 16 Uhr und Freitagvormittag, 11 Uhr einen Sachschaden von rund 1500 Euro, als er das Hoftor der Straßenmeisterei Neresheim in der Straße Im Riegel beschädigte. Hinweise bitte an den Polizeiposten Neresheim, Tel.: 07326/919001.

Aalen: Unfallflucht geklärt-17-Jähriger verursachte Unfall

Wie bereits gestern bereichtet, ereignete sich in der Goldbachstraße eine Unfallflucht. Diese konnte mittlerweile geklärt werden.
Ein 17-Jähriger befuhr in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 4.30 Uhr mit dem Pkw Hyundai seines Freundes die regennasse Straße und war dabei zu flott unterwegs. Er verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, wodurch der Pkw von der Straße abkam und gegen den Pkw Toyota prallte, der in einer Hofeinfahrt abgestellt war.

Bopfingen-Flochberg: Fahrzeug übersehen

Beim Zurücksetzen seines Lkw in der Straße Heidmühle übersah ein 42-Jähriger am Montagmorgen gegen 8.20 Uhr den Pkw Renault eines 41-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Ellwangen: Parkrempler

Rund 3000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall, der sich am Montagmorgen gegen 8.15 Uhr auf einem Parkplatz in der Dr.-Adolf-Schneider-Straße ereignete. Beim Ausparken beschädigte eine 45-Jährige mit ihrem Pkw Dodge Nitro den Pkw VW Golf einer 22-Jährigen, die ihrerseits ebenfalls gerade beim Ausparken war.

Schwäbisch Gmünd: Geparktes Fahrzeug gestreift

Von der Kappelgasse kommend, bog ein 31-Jähriger am Montagnachmittag gegen 15.25 Uhr mit seinem Pkw Mercedes Benz nach rechts ab, wobei er einen im Einmündungsbereich abgestellten Pkw VW Lupo steifte. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: 7000 Euro Sachschaden

Über einen abgesenkten Bordstein fuhr ein 71-Jähriger am Montagnachmittag kurz vor 15 Uhr mit seinem Pkw VW auf die Lorcher Straße ein. Hierbei übersah er den Pkw Audi eines 18-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro entstand. Beide Autofahrer blieben unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Einparken

Eine 35-Jährige verursachte am Montagnachmittag gegen 15 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Zur Unfallzeit streifte sie beim Einparken ihres Pkw VW Polo einen VW California, der in der Bürgerstraße abgestellt war.

Iggingen: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 42-Jähriger seinen Pkw Mercedes Benz am Montagabend kurz vor 19 Uhr auf der Landesstraße 1157 beim Verteiler Iggingen, anhalten. Ein 52-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw Ford auf, wobei ein Gesamtschaden in Höhe von rund 4000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Einbruch

Unbekannte brachen zwischen Sonntagnachmittag, 17 Uhr und Montagmorgen, 6 Uhr in die Pädagogische Hochschule in der Oberbettringer Straße ein. Die Einbrecher suchten mehrere Räume auf, ob aus diesen Gegenstände entwendet wurden, ist derzeit noch nicht klar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Hinweise auf die Täter oder verdächtiger Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*