▷ POL-HA: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen, des …

Blaulicht Deutschland Polizei Dummy Bild Quelle: Pixabay

30.07.2021 – 16:24

Polizei Hagen

POL-HA: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen, des Polizeipräsidiums Hagen und der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis: Streifenwagen in Brand gesetzt

Hagen (ots)

Unbekannte haben in der Tiefgarage des Altenaer Stapel-Centers zwei Streifenwagen der Polizei in Brand gesetzt.

Das Feuer wurde kurz nach 12.30 Uhr entdeckt. In dem Komplex befinden sich neben der Polizeiwache Geschäfte und Wohnungen. Das Gebäude wurde weitgehend evakuiert. Die Feuerwehr löschte den Brand und zog die Fahrzeuge aus der Tiefgarage ins Freie. Die Lenneuferstraße war bis gegen 15 Uhr blockiert. Aufgrund der Sperrung der B236 auf der anderen Seite der Lenne bildeten sich auf allen Einfahrtstraßen der Innenstadt lange Staus. Der Staatsschutz in Hagen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Streifenwagen haben Totalschäden erlitten. Die Schadenshöhe liegt bei über 100.000 Euro. Die Einsatzfähigkeit der Altenaer Polizeiwache ist nicht beeinträchtigt. Zu möglichen Schäden an der Tiefgarage können im Moment keine Angaben gemacht werden. Alle Mieter und Nutzer konnten nach den Löscharbeiten in ihre Räume zurückkehren. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9199-0: Wer hat am späten Vormittag in oder um das Parkhaus verdächtige Beobachtungen gemacht?

Die Polizei Hagen bittet darum, vorerst von weiteren Fragen abzusehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*