▷ POL-HBPP: Schwerer Sportbootunfall mit vier verletzten Personen

Blaulicht Deutschland Polizei Dummy Bild Quelle: Pixabay

30.07.2021 – 01:19

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Kassel (ots)

Am Donnerstag, 29.07.2021, gegen 20:08 Uhr, kam es auf der Fulda im Bereich der Schwimmbadbrücke zu einem Zusammenstoß von zwei Sportbooten. Beide Sportboote befuhren die Fulda in gleicher
Richtung, als das vorausfahrende Sportboot, besetzt mit sieben Personen, unvermittelt seinen Kurs änderte. Das dahinter fahrende Sportboot, besetzt mit einer Person, konnte vermutlich auf Grund des geringen Abstandes nicht mehr ausweichen, so dass es zum Zusammenstoß kam. In Folge des Aufpralls gingen drei Personen über Bord, welche aber durch die anderen Unfallbeteiligten gerettet werden konnten.
Eine Person wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt.
Am vorausfahrenden Sportboot entstand erheblicher Sachschaden während am auffahrenden Sportboot nur leichter Sachschaden festzustellen war. Beide Boote waren weiterhin schwimmfähig. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.
Beide Sportbootfahrer standen unter leichtem Alkoholeinfluss.
Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Wasserschutzpolizei Kassel, von dort werden weitere Ermittlungen geführt.

In diesem Zusammenhang ist die Erstmeldung des Polizeipräsidium Nordhessen unter tps://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4981595 zu beachten.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 – 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529
https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp
olizeipraesidium

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*