▷ POL-HI: Versammlungsrechtliche Aktionen in Hildesheim

27.11.2021 – 16:14

Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots)

(LEH) Am heutigen Samstag, 27.11.2021, fanden zwei versammlungsrechtliche Aktionen im Stadtgebiet Hildesheim statt. Diese wurden polizeilich begleitet und liefen störungsfrei ab.
Gegen 12:00 Uhr startete die erste angezeigte Versammlung. Hierbei handelte es sich um eine “Swarming-Aktion”, die sich inhaltlich auf den Klimaschutz und gegen die Verkehrspolitik richtete. An dieser Versammlung nahmen bis zu 19 Personen teil, die insgesamt drei Mal für wenige Minuten eine Blockade auf der Kaiserstraße in Fahrtrichtung Osten (zweimalig) und Westen (einmalig) durchführten und mit Plakaten und Lautsprecherdurchsagen auf ihr angemeldetes Thema aufmerksam machten. Die Versammlung wurde gegen 13:45 Uhr für beendet erklärt und lief ohne besondere Vorkommnisse ab.
Die zweite versammlungsrechtliche Aktion mit dem Thema “Schutz und Rechte unserer Kinder” begann, wie auch in den vergangenen Wochen um 14.00 Uhr auf dem Bahnhofsplatz. Es folgte ein Aufzug mit insgesamt 23 Teilnehmenden auf dem Gehweg entlang der Aufzugsroute. Während des Aufzugs gab es vereinzelte Unmutsäußerungen von Versammlungsteilnehmenden zu den bestehenden Corona-Auflagen, die die Kinder betreffen; diese blieben ohne weitere Auswirkungen. Diese versammlungsrechtliche Aktion dauerte knapp 45 Minuten und wurde mit einem gemeinsamen Lied auf dem Bahnhofsvorplatz beendet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05121/ 939-112
Fax: 05121/939-250
E-Mail: einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*