▷ POL-K: 210728-11-K Polizist gibt nach Bedrohung Warnschüsse ab – Festnahmen

Blaulicht Deutschland Polizei Dummy Bild Quelle: Pixabay

28.07.2021 – 17:23

Polizei Köln

Köln (ots)

Nachtrag zu Pressemeldung Ziffer 3 vom 28. Juli 2021

Nach ersten Erkenntnisse soll es bereits gegen 13 Uhr zum wiederholten Male zwischen zwei Familien in Humboldt-Gremberg zum Streit gekommen sein. Nachdem die alarmierten Streifenteams die Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung vor Ort abgeschlossen und sich von dem Mehrfamilienhaus auf dem Hillscheider Weg entfernt hatten, soll es gegen 14 Uhr erneut zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen sein. In deren Verlauf erlitt eine 26 Jahre alte Frau eine Schnittwunde am Kopf außerdem soll ein 32 Jahre alter Mann von einem Kastenwagen angefahren, aber dadurch nicht verletzt worden sein.

Als ein Motorradpolizist, der als einer der ersten Einsatzkräfte vor Ort war, unmittelbar versuchte, die Gewalttaten auf der Straße zwischen vier Männern und einer Frau zu schlichten, bedrohte ihn ein 35-jähriger Mann mit einer Eisenstange, woraufhin der Polizist zwei Warnschüsse in die Luft abfeuerte.

Aufgrund der aggressiven, tumultartigen Situation waren zwischenzeitlich Streifenteams aus dem gesamten Stadtgebiet zum Hillscheider Weg alarmiert worden. Die Situation hatte sich aber nach den Warnschüssen sofort beruhigt, sodass Unterstützungskräfte abbrechen konnten.

Polizisten nahmen drei Männer vorläufig fest. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf und den Hintergründen dauern an. (as/rr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*