▷ POL-ME: Wertvolle Uhr vom Handgelenk geraubt – Langenfeld – 2109025

04.09.2021 – 01:30

Polizei Mettmann

POL-ME: Wertvolle Uhr vom Handgelenk geraubt - Langenfeld - 2109025

Mettmann (ots)

Am Freitag, den 03.09.2021, gegen 17:00 Uhr, befuhr ein 61-Jähriger aus Norddeutschland in seinem offenen Cabrio die Kölner Straße in Langenfeld in Fahrtrichtung Düsseldorf. Während einer Rotlichtphase an der Lichtzeichenanlage Kölner Straße /Robert-Koch-Straße trat eine männliche Person auf die Straße und riss dem, verkehrsbedingt haltenden, Geschädigten seine Armbanduhr, mit einem Wert im mittleren fünfstelligen Bereich, vom Handgelenk.
Der Tatverdächtige flüchtete fußläufig die Kölner Straße entlang in Richtung Leverkusen. Der Geschädigte Kraftfahrzeugführer versuchte dem Tatverdächtigen hinterher zu laufen, verlor diesen jedoch nach einiger Zeit aus den Augen.
Zeugen berichteten in diesem Zusammenhang übereinstimmend von zwei flüchtigen männlichen Personen, welche an der Tat beteiligt gewesen sein sollen. Der “Haupttäter” wurde von den Zeugen wie folgt beschrieben:
ca. 180 cm groß, südländisches Erscheinungsbild, 28-30 Jahre alt, schmale Statur, braune kurze Haare, Sonnenbrille, bekleidet mit lachsfarbenem T-Shirt und weißer kurzer Hose.
Evtl. trug dieser eine weiße Mütze.
Der zweite flüchtige Tatbeteiligte, der das ganze vom Gehweg aus beobachtete und ebenfalls flüchten konnte, wird wie folgt beschrieben:
ca. 175 cm groß, südländisches Erscheinungsbild, 28-30 Jahre, schmale Statur, rasierter Bart, dunkelbraune kurze Haare, bekleidet mit dunklem Poloshirt mit Weste und kurzer Hose.
Im Nachgang meldete sich ein weiterer Bürger fernmündlich auf der Polizeiwache in Langenfeld, welcher berichtete, dass er am gleichen Tag (03.09.2021) einen ähnlichen Vorfall an der gleichen Örtlichkeit beobachtet habe. Hierzu wurde ebenfalls eine Strafanzeige – diesmal wegen versuchten Raubes – aufgenommen.
Zeugen des Vorfalls, die zu diesem Sachverhalt sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Langenfeld, Tel.: 02173/2886310, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 2399 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*