▷ POL-PDNW: Unfall unter Alkoholeinfluss auf der Autobahn A61 (Gemarkung Mutterstadt)

15.01.2022 – 05:48

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: Unfall unter Alkoholeinfluss auf der Autobahn A61 (Gemarkung Mutterstadt)

(Mutterstadt) Polizeiautobahnstation Ruchheim (ots)

Am Freitag, den 14.01.2022 gegen 23:15 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn A61, Fahrtrichtung Koblenz, ca. 500m vor dem Autobahnkreuz Mutterstadt ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW. Die Unfallörtlichkeit wurde umgehend durch drei Funkstreifenwagen der Polizeiautobahnstation Ruchheim angefahren, sowie einem Rettungswagen und der Autobahnmeisterei Ruchheim.

Ein 25-jähriger Mann aus dem Rhein-Pfalz-Kreis fuhr mit seinem PKW hinter einem Sattelzug mit Anhänger und beabsichtigte diesen zu überholen. In Folge Alkoholeinflusses und damit einhergehender falscher Einschätzung des Sicherheitsabstandes fuhr dieser auf den Sattelaufhänger auf, drehte sich, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und fand seine Endposition auf dem Standstreifen entgegengesetzt der Fahrtrichtung.
Der PKW mit Totalschaden, sowie der LKW-Anhänger mit Achsbruch waren nicht mehr fahrbereit und mussten je abgeschleppt werden. Die Fahrbahn musste zur Räumung von Fahrzeugteilen kurzzeitig vollgesperrt werden. Während der Verkehrsunfallaufnahme
stellten die Polizeibeamten vor Ort fest, dass der 25-jährige Fahrer
unter Alkoholeinfluss stand, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von
1,28 Promille. Daher wurde eine Blutprobe angeordnet, welche in einem Krankenhaus durchgeführt wurde. Der Fahrer verblieb aufgrund seiner leichten Verletzungen für weitere Untersuchungen dort. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Schadenswert wird auf ca. 30.000EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Polizeiautobahnstation Ruchheim
Telefon: 06237 9330
E-Mail: pastruchheim@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*