▷ POL-PDWIL: Feuerwehreinsatz wegen verbranntem Essen

15.01.2022 – 05:14

Polizeidirektion Wittlich

Klausen (ots)

Am 14.01.2022 kam es um 20:42 Uhr in der Margarethenstraße in Klausen zu einem größeren Feuerwehreinsatz. Durch Anwohner eines Mehrfamilienhauses wurde ein akustischer Rauchwarnmelder und Brandgeruch wahrgenommen. Die Feuerwehr wurde umgehend alarmiert. Durch diese konnte im Wohnzimmer der betroffenen Kellerwohnung die 71-jährige Anwohnerin schlafend festgestellt werden. Der Innenraum der Wohnung war stark verraucht. Die Feuerwehrkräfte verschafften sich Zutritt zur Wohnung und konnten die Frau nach draußen verbringen. Ursächliche für den Einsatz war ein auf dem eingeschalteten Kochfeld befindlicher Topf, dieser geriet bei der Zubereitung von Essen in Brand.

Dank der Aufmerksamkeit und schnellen Meldung der Hausbewohner konnte glücklicher Weise Schlimmeres verhindert und die Bewohnerin gerettet werden. Die Dame wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins naheliegende Krankenhaus verbracht.

Im Einsatz waren 28 Feuerwehrkräfte aus Klausen und Salmtal, der Rettungsdienst samt Notarzt und eine Streife der Polizei Wittlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wittlich
Schloßstraße 28
54516 Wittlich

Telefon: 06571-926-0
piwittlich@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*