▷ POL-ROW: ++ Verkehrsunfall mit über drei Promille ++ Passanten finden leblosen Mann …

11.01.2022 – 08:55

Polizeiinspektion Rotenburg

Rotenburg (ots)

Verkehrsunfall mit über drei Promille

Sassenholz. Mit erstaunlichen 3,33 Promille hat ein 50-jähriger Autofahrer am Montagvormittag auf der K 110 zwischen Heeslingen und Anderlingen einen Verkehrsunfall verursacht. Kurz vor der Einmündung zur K 134 überholte der Mann mit seinem BMW ein anderes Auto, kam dann von der Fahrbahn ab und fuhr durch einen Weidezaum. Auf einem Flurstück blieb der Wagen stehen. Bei der Unfallaufnahme zeigte der Atemalkoholtest tatsächlich die Schnapszahl an. Der Fahrer blieb unverletzt, musste aber eine Blutprobe abgeben. Den Unfallschaden beziffert die Polizei auf über zwanzigtausend Euro.

Passanten finden leblosen Mann auf dem Gehweg

Visselhövede. Passanten haben am Montagnachmittag auf dem Gehweg an der Schützenstraße einen leblosen Mann gefunden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation durch Ersthelfer und einen hinzugerufenen Notarzt verstarb der 62-Jährige noch vor Ort. Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei nicht von einem Fremdverschulden aus.

Verkehrsunfall in der Soltauer Straße – Polizei sucht Geschädigten

Rotenburg. Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch vergangener Woche in der Soltauer Straße ereignet hat, sucht die Rotenburger Polizei nach dem Eigentümer eines vermutlich beschädigten, schwarzen Fahrzeugs. Der Fahrer eines VW Tiguan war gegen 12 Uhr in der Soltauer Straße unterwegs, als er aufgrund von Gegenverkehr nach rechts gelenkt habe. Dann sei es zu einer seitlichen Kollision mit einem geparkten Auto gekommen. Der Mann sei zunächst weitergefahren und dann zur Unfallstelle zurückgekehrt. Dort habe er aber kein beschädigtes Fahrzeug mehr finden können. Er fuhr zur Polizei und meldete den Vorfall. Der Geschädigte möge sich bitte unter Telefon 04261/947-0 melden.

Einbruch in Arztpraxis

Zeven. In den zurückliegenden Tagen sind Unbekannte in eine Arztpraxis an der Dr.-Otto-Straße eingebrochen. Dazu hatten sie ein Fenster des medizinischen Versorgungszentrums aufgebrochen und die Praxis nach Beute durchsucht. Sie fanden die Spardose der Mitarbeiter mit Bargeld und nahmen sie mit.

Polizei stoppt Drogenfahrt

Sottrum. Am Montagnachmittag hat eine Streifenbesatzung der Sottrumer Polizei die Drogenfahrt eines 24-jährigen Auslieferfahrers gestoppt. Die Beamten waren gegen 16.15 Uhr auf den Ford Transit des jungen Mannes aufmerksam geworden. Bei der Verkehrskontrolle erkannten die Polizisten bei ihm Anzeichen für den Konsum von Rauschgift. Als ein Urintest ein positives Ergebnis anzeigte, räumte der 24-Jährige ein, dass er zuvor Haschisch konsumiert hatte. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Unfallflucht beim Wümmepark – Polizei sucht Zeugen

Rotenburg. Nach einer Unfallflucht, die sich am vergangenen Samstag auf dem Parkplatz des Wümmeparks ereignet hat, suchen die Ermittler der Rotenburger Polizei nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr hatte ein 28-Jähriger seinen grauen Opel Astra in Höhe des Aldi-Marktes geparkt. Nach seinem Einkauf fuhr der Mann zunächst nach Hause und stellte beim Ausladen der Waren fest, dass sein Auto vermutlich beim Wümmepark angefahren worden ist. Die Polizei spricht von einem Sachschaden von rund zweitausend Euro. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 04261/947-0.

Polizei stoppt Auto ohne Kennzeichen

Selsingen. Ohne Kennzeichen an seinem VW Passat ist ein 56-jähriger Autofahrer am frühen Montagabend durch die Bahnhofstraße gefahren. Das fiel Beamten der Verfügungseinheit der Rotenburger Polizei auf. Sie stoppten seine Fahrt und kontrollierten den Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der Wagen nicht mehr zugelassen war. Die Polizei stellte die Fahrzeugschlüssel sicher, untersagte die Weiterfahrt und leitete ein Strafverfahren nach dem Pflichtversicherungsgesetz ein.

Kollision auf der Autobahn fordert zwei Verletzte

Sottrum/A1. Zwei verletzte Menschen und ein Sachschaden von rund zwanzigtausend Euro – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Hansalinie A1 in Fahrtrichtung Hamburg ereignet hat. Ein 58-jähriger Autofahrer war gegen 16 Uhr mit seinem VW Passat auf dem mittleren der drei Fahrstreifen ins Schleudern geraten. In der Folge kam es zur Kollision mit dem Lkw eines 52-Jährigen. Dabei zogen sich die 54-jährige Beifahrerin im VW und der Fahrer des Lkw leichte Verletzungen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*