▷ POL-VER: Tragischer Verkehrsunfall auf der K15 zwischen Dörverden und Westen ++ …

14.10.2021 – 14:47

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Landkreis Verden (ots)

Tragischer Verkehrsunfall auf der K15 zwischen Dörverden und Westen

Dörverden. Am Donnerstagmorgen kam ein 18-Jähriger aus Dörverden bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der junge Mann war ersten Erkenntnissen zufolge in der Dörverdener Straße (K15) aus Westen in Richtung Dörverden unterwegs und kam aus bislang unbekannter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der junge Mann prallte mit seinem Renault frontal gegen einen Baum. Notarzt und Rettungskräfte landeten mit einem Rettungshubschrauber an der Unfallstelle, konnten dem jungen Mann jedoch nicht mehr helfen und er verstarb noch vor Ort.

Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Dörverden, Westen und Rethem im Einsatz und halfen unter anderem beim Bergen des 18-Jährigen aus dem Fahrzeugwrack sowie der Absicherung der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache und Untersuchungen an der Unfallstelle umgehend aufgenommen und auch eine 70-jährige Unfallzeugin befragt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Untere Wasserbehörde wurde wegen ausgelaufener Betriebsstoffe verständigt und die Kreisstraßenmeisterei zur Begutachtung des Baumes. Die Straße musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Unfall am Gieschen Kreisel

Achim. Am Donnerstagmorgen verunfallte ein 64-jähriger Fahrer eines Traktors mit zwei Anhängern im “Gieschen Kreisel”. Nach ersten Inforamtionen war der Mann aus der Straße “Am Schmiedeberg” in den Kreisel eingefahren und wollte den Kreisel in Richtung Uphusen verlassen. Plötzlich verlor er jedoch möglicherweise aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über das Gespann und einer der mit Stroh beladenen Anhänger kippte um. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand.

Der Bauhof der Stadt Achim kam zufällig auf die Unfallstelle zu und sorgte umgehend für die Absicherung der Unfallstelle. Es kam dennoch für mehrere Stunden zu Verkehrsbeeinträchtigungen, da die Arbeiten an der Unfallstelle die Durchfahrt in Richtung Uphusen blockierten und der Verkehr nur vorsichtig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte. Eine Fachfirma musste zur Reinigung der Fahrbahn beauftragt werden. Der Sachschaden wird ersten Schätzungen zufolge mit mehreren tausend Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*