▷ PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

13.01.2022 – 16:00

Polizeipräsidium Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Unfall in der Karlstraße

Medizinische Probleme dürften dazu geführt haben, dass ein Autofahrer am Mittwochnachmittag kurz nach 14 Uhr in der Karlstraße von der Straße abgekommen ist. Der 64 Jahre alte VW-Fahrer verlor aufgrund der medizinischen Notlage die Kontrolle über seinen Wagen, steuerte erst auf einen Bordstein und wieder zurück auf die Straße, bevor er in einer Haltebucht zum Stehen kam. Gefährdet wurde durch das Fahrmanöver niemand, an seinem Pkw entstand lediglich geringer Schaden. Der 64-Jährige musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Sein VW wurde abgeschleppt.

Wangen

Lkw gestreift

Auf der A96 in Richtung Memmingen, auf Höhe der Behelfsausfahrt Neuravensburg, ist ein Autofahrer am Mittwoch kurz vor 14 Uhr mit einem Lkw zusammengestoßen. Der 60 Jahre alte Volvo-Fahrer war dabei den Lastwagen zu überholen, als er nach rechts abkam und den Lkw streifte. Insgesamt entstand bei der Kollision an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Es wurde niemand verletzt.

Leutkirch

Mehrere Pkw durchwühlt

Bislang 14 Pkw wurden der Polizei bislang gemeldet, die in der Nacht zum Mittwoch von einem Unbekannten durchwühlt worden sind. Alle Wagen waren frei zugänglich in der Schillersiedung geparkt und offenbar größtenteils nicht verschlossen. Aus mehreren Wagen stahl der Täter kleine Gegenstände wie Münzgeld, Sonnenbrillen, Ladekabel oder eine Handcreme. Auch ein Schlüssel wurde von dem Unbekannten gestohlen. An mindestens einem Fahrzeug hinterließ die Aktion des Täters auch bleibende Spuren: er beschädigte die Motorhaube und einen Kühlergrill. Das Polizeirevier Leutkirch ermittelt wegen der Taten. Sachdienliche Hinweise auf den Täter oder zu verdächtigen Beobachtungen können unter Tel. 07561/8488-0 gegeben werden.

Leutkirch

Brandgeruch aus Wohnung

Wegen eines ausgelösten Brandmelders und leichtem Rauch aus einer Wohnung hat die Freiwillige Feuerwehr Leutkirch am Mittwochmorgen eine Wohnungstür in der Isnyer Straße geöffnet. Wie sich herausstellte, hatte ein 88 Jahre alter Bewohner Essen auf dem Herd vergessen und war zum Einkaufen gegangen. Die Wehrleute lüfteten die verqualmte Wohnung und das Treppenhaus nach der Öffnung durch. Das Essen aus dem Herd war verbrannt.

Ravensburg

Betrunken und unter Drogen auf E-Scooter unterwegs

Mit Strafanzeigen muss der Fahrer eines E-Scooters rechnen, der am Mittwochabend einer Polizeistreife aufgefallen war, weil an seinem Fahrzeug kein vorgeschriebenes Versicherungskennzeichen angebracht war. Bei einer anschließenden Kontrolle des 21-Jährigen stelle sich schnell heraus, dass der Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Da sich durch einen Vortest zudem der Verdacht der Rauschgiftbeeinflussung ergab, wurde ihm in einem Klinikum Blut abgenommen. Dieses wird nun auf Drogen und Alkohol untersucht. Sollte diese Untersuchung den Verdacht bestätigen, wird der 21-Jährige wegen der Tat angezeigt. Außerdem hat er mit Anzeigen wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und eventuellen Drogenbesitz zu rechnen. Da der junge im Krankenhaus die Beamten zudem noch beleidigte, kommt auf ihn eine weitere Strafanzeige zu.

Ravensburg

Wohnhausbrand

Im Keller eines Wohnhauses in der Georgstraße ist es am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr zu einem Brand gekommen. Aus bislang nicht geklärter Ursache fingen dort mehrere gelagerte Ordner Feuer, das schnell auf den Raum übergriff. Fünf Personen im Alter zwischen 20 und 81 Jahren wurden wegen des Verdachts der leichten Rauchgasvergiftung vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr, die mit 32 Einsatzkräften vor Ort war, löschte den Kellerbrand. An dem Gebäude entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Ravensburg

Vorfahrt genommen

Schaden von etwa 8.000 Euro dürfte bei dem Zusammenstoß zweier Autos am Mittwochnachmittag in der Gottlieb-Daimler-Straße entstanden sein. Ein 26 Jahre alter Mazda-Lenker übersah beim Ausfahren aus einem Parkplatz einen 41-Jährigen, der mit seinem BMW die Straße entlangfuhr. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Wangen

Fußgänger angefahren

Mit leichten Verletzungen musste ein Fußgänger am Mittwochnachmittag in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er auf dem Parkplatz es Baumarktes von einem Auto touchiert wurde. Die Fahrerin des Citroen wurde während der Fahrt über den Parkplatz wohl von der Sonne geblendet, sodass sie den 40-Jährigen übersah. An dem Pkw der Frau entstand durch die Kollision ein Schaden von etwa 500 Euro.

Altshausen

Scheiben beschädigt

Zwei Fensterscheiben der Herzog-Phillip-Verbands-Schule in der Ebersbacher Straße hat ein Unbekannter während der Weihnachtsferien offenbar mutwillig beschädigt. Die Schadenshöhe kann aktuell noch nicht beziffert werden. Hinweise zur Tat nimmt der Polizeiposten Altshausen unter Tel. 07584/92170 entgegen.

Wangen

Wischwasser gefriert an Autoscheibe

Sachschaden im fünfstelligen Euro-Bereich war die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr in der Hergensweiler Straße ereignet hat. Ein 24-jähriger Autolenker betätigte während der Fahrt bei Minustemperaturen den Scheibenwischer. Das Spritzwasser gefror bei Eiseskälte an der Frontscheibe, woraufhin der Fahrer keine freie Sicht mehr hatte und mit einem am Straßenrand geparkten Skoda kollidierte. Durch den wuchtigen Zusammenstoß wurde der stehende Wagen wiederum auf einen weiteren VW aufgeschoben. Am Auto des Unfallverursachers entstand rund 7.000 Euro Sachschaden. Dieser wird am geparkten Skoda auf etwa 10.000 Euro, am VW auf rund 8.000 Euro beziffert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Vogt

Polizisten beleidigt – Gewahrsam

In der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Wangen endete der Tag für einen 27-Jährigen, der am Mittwochnachmittag Polizeibeamte beleidigte. Beim Erblicken einer Polizeistreife, die dem Mann in der Ravensburger Straße begegnete, zeigte er demonstrativ die Mittelfinger. Da der Mann mit über 2,5 Promille erheblich alkoholisierten war, nahmen die Beamten ihn mit auf die Dienststelle. Da er auch dort weiter mit beleidigenden Äußerungen um sich warf und aufgrund seiner Stimmungsschwankungen mit weiteren Störungen zu rechnen war, wurde der 27-Jährige über Nacht in Gewahrsam behalten. Neben einer Anzeige wegen Beleidigung kommen nun die Kosten für seine Unterkunft bei der Polizei auf ihn zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah König und Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*