Bayerische Polizei – Scheunenbrand – Kripo ermittelt und bittet um Zeugenhinweise

14.09.2021, PP Unterfranken


SCHONDRA, LKR. BAD KISSINGEN. Nach einem Scheunenbrand am Mittwochmittag ermittelt die Kripo Schweinfurt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Dem Sachstand nach ist es dem raschen Entdecken des Feuers durch den Besitzer und dem raschen Handeln der Freiwilligen Feuerwehr Schondra zu verdanken, dass der Brand bereits in einem frühen Stadium gelöscht werden konnte. Bei einem Vollbrand der etwa 15 mal 30 Meter großen Scheune in der Brunnenstraße wäre ein nahe angebautes Wohnhaus sicher erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. So bleibt es bei einem überschaubaren Sachschaden und seitens des Eigentümers einer Rauchgasinhalation.

Die Ermittlungen der Kripo Schweinfurt haben ergeben, dass nur eine Brandlegung – vorsätzlich oder fahrlässig – als Ursache für das Feuer in Frage kommen kann. Von besonderer Wichtigkeit sind deshalb jetzt Hinweise von Zeugen.

Nachdem sich die Tat am Mittag, gegen 13.00 Uhr, ereignet haben muss, ist evtl. Nachbarn oder anderen Zeugen eine Person im Bereich der Scheune aufgefallen oder sie können sonstige sachdienliche Hinweise geben. Anrufe bitte unter Tel. 09721/ 202-1731.


 

 

 

Original Quelle : Polizei Bayern Unterfranken

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*