BPOL-BadBentheim: Europaweite Fahndung endet an deutsch-niederländischer Grenze

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Europaweite Fahndung endet an deutsch-niederländischer Grenze

Twist / BAB 31 (ots)

Die Bundespolizei hat Sonntagabend an der deutsch-niederländischen Grenze einen international gesuchten 48-Jährigen festgenommen. Gegen den Mann lag ein europäischer Haftbefehl zur Auslieferung an die polnischen Behörden vor.

Der 48-Jährige war gegen 19:30 Uhr über die B 402 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung zu den Niederlanden wurde das Fahrzeug von der Bundespolizei auf dem Pendlerparkplatz an der Anschlussstelle Twist der BAB 31 angehalten und kontrolliert.

Bei der Überprüfung der Personalien des 48-jährigen Polen stellten die Beamten fest, dass die polnische Justiz mit einem europäischen Haftbefehl nach dem Mann suchen ließ. In seiner Heimat wurde der Mann wegen mehrerer Straftaten zum Nachteil der öffentlichen Sicherheit und Ordnung gesucht.

Montagmittag wurde dem 48-Jährigen durch einen Richter am Amtsgericht Leer der Haftbefehl verkündet. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die zuständige Generalstaatsanwaltschaft in Oldenburg hat das weitere Auslieferungsverfahren nach Polen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*