BPOL-HH: Reeperbahn: Körperliche Auseinandersetzung – Drei Festnahmen durch Bundespolizei

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (ots)

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll es am 29.03.2024 gegen 23:55 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern im S-Bahnhof Reeperbahn gekommen sein.

Dabei sollen zwei russische Staatsangehörige (Alter: 21 und 22 Jahre) mit einem deutschen Staatsangehörigen (Alter: 32 Jahre) zunächst in eine verbale Streitigkeit geraten sein. Anschließend sollen sich die Männer wechselseitig geschlagen haben. Zudem sollen die russischen Staatsangehörigen den 32-Jährigen im Gesichtsbereich getreten haben.

Vor Ort anwesende Sicherheitsdienstmitarbeiter konnten die drei Beteiligten trennen und bis zum Eintreffen der angeforderten Bundespolizei festhalten.

Der 32-Jährige erlitt einen blutenden Cut an der linken Augenbraue und wurde durch eine angeforderte Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 21-Jährige und der 22-Jährige mussten nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen werden.

Durch die Bundespolizei wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die russischen Staatsangehörigen sowie wegen Körperverletzung gegen den deutschen Staatsangehörigen eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen in diesen Verfahren werden durch den Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

WL

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher
Woldemar Lieder
Telefon: 0173-678 34 61
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b
22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*