BPOL-KS: Bein gestellt – Mann stürzt nach Attacke durch Jugendliche

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Bein gestellt - Mann stürzt nach Attacke durch Jugendliche

Bad Hersfeld (ots)

Opfer einer Gewaltattacke wurde gestern Mittag (1.8.) ein 57-Jähriger aus Ludwigsau im Bahnhof Bad Hersfeld.

Der Mann, in Begleitung seiner Ehefrau, wollte vor der Abfahrt mit dem Zug in Richtung Kassel noch eine Kleinigkeit am Bahnhofskiosk kaufen. Auf dem Rückweg stieß er auf eine Gruppe Jugendlicher.
Beim Vorbeigehen stellte ihm einer aus der Gruppe ein Bein, sodass er stürzte.

Der Vorfall ereignete sich gegen 11:10 Uhr am Gleis 1 im Bahnhof Bad Hersfeld.

Zudem zeigten sich die Jugendlichen gegenüber dem Mann provokant und drohten zudem mit der Faust. Der 57-Jährige erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen am Kopf. Der Mann aus Ludwigsau (Kreis Hersfeld-Rotenburg) erstattete später in Kassel Strafanzeige bei der Bundespolizei.

Personenbeschreibung:

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen 20-25 Jahre alten, schmächtigen Mann gehandelt haben, der schätzungsweise 170 cm – 175 cm groß war. Er trug dunkle Kleidung und Turnschuhe. Weitere Angaben liegen nicht vor.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Zeugen gesucht!

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder unter www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*