BPOL-KS: Gefährliche Körperverletzung – 24-Jähriger stößt Zugbegleiter Treppen herunter

Foto: Bundespolizei Symbolbild

 

Opfer einer Gewalttattacke

 

12.08.2021 – 16:10

Bundespolizeiinspektion Kassel

Alsfeld (Vogelsbergkreis) (ots)

Opfer einer Gewalttattacke wurde gestern Abend (11.8.; 19 Uhr) ein 26-jähriger Zugbegleiter bei einem Halt im Bahnhof Alsfeld. Der Vorfall ereignete sich an Bahnsteig 3.

Ein renitenter Fahrgast, ein 24-Jähriger aus Herbstein (Vogelsbergkreis), soll dem Bahnmitarbeiter einen Stoß verpasst haben, der infolgedessen an einem Treppenaufgang mehrere Stufen hinunterfiel.
Der Zugbegleiter verletzte sich dabei und musste seinen Dienst abbrechen.

Zuvor hatte sich der Schaffner helfend einem anderen Fahrgast zur Seite gestellt, der durch den Tatverdächtigen wegen einer Zigarette attackiert und geschlagen wurde.
Aufgrund dieses Vorfalls verständigte der Zugbegleiter die Polizei.

Beamte der Polizeistation Alsfeld nahmen den Tatverdächtigen im Bahnhof Alsfeld fest.

Die weiteren Ermittlungen führt die Bundespolizeiinspektion Kassel. Gegen den 24-Jährigen hat die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Der Tatverdächtige stand offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de entgegen.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*