BPOL-KS: Üble Beleidigungen während Zugfahrt – Bundespolizei sucht Zeugen

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Üble Beleidigungen während Zugfahrt - Bundespolizei sucht Zeugen

Friedberg (ots)

Opfer von ausländerfeindlichen Beleidigungen wurde am 16.6. gegen 15:50 Uhr ein Familienvater mit seinen Kindern während der Zugfahrt von Gießen in Richtung Friedberg.
In dem Regionalexpress (Zugnummer: 4161) wurde die Familie von einer Frau grundlos mehrfach ausländerfeindlich beleidigt und angeschrien.
Mehrere Versuche, die Frau zu beruhigen, scheiterten. Eine Zeugin konnte den Vorfall beobachten und rief nach Ankunft in Frankfurt a.M. umgehend die Polizei an und schilderte am Telefon den Sachverhalt. Laut der Anruferin wurde der Vorfall von einem anderen Fahrgast gefilmt. Nachdem sich mehrere Reisende in den Vorfall einmischten und die Frau zu Rede stellten, stand sie auf und wechselte das Abteil.

Da die Anzeige erst später erfolgte, konnte die unbekannte Frau nicht mehr ermittelt werden. Daher sucht die Bundespolizei Zeugen, die die Tat wahrgenommen haben und Angaben dazu machen können.

Zeugen gesucht!
Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 0561/81616-0 oder unter www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*