BPOL NRW: 200 Tage JVA – Bundespolizisten vollstrecken Haftbefehle

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Recklinghausen (ots)

Gestern Abend (7. Februar) nahmen Bundespolizisten im Recklinghäuser Hauptbahnhof einen Mann fest. Eine Staatsanwaltschaft ließ gleich zweimal nach ihm fahnden.

Gegen 19 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 44-Jährigen, welcher sich sitzend in der Haupthalle des Hauptbahnhofs Recklinghausen befand. Recherchen ergaben, dass die Staatsanwaltschaft Bochum aufgrund von zwei Haftbefehlen nach dem Polizeibekannten suchte.
Das Amtsgericht Recklinghausen verurteilte den Deutschen im September 2023 rechtskräftig, wegen Erschleichens von zwei Fällen und wegen Erschleichens von Leistungen und Diebstahl geringwertiger Sachen in zwei Fällen, zu je einer Geldstrafe in Höhe von 100 Tagessätzen zu je 10,- Euro.

Der Recklinghäuser hatte in der Vergangenheit die geforderte Gesamtsumme in Höhe von 2.000,- Euro (zzgl. Verfahrenskosten) nicht beglichen. Auch am gestrigen Tag konnte der Gesuchte diese nicht aufbringen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Anschließend brachten Bundespolizisten ihn für die nächsten 200 Tage in eine Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*