BPOL NRW: Bei der Einreise aus der Türkei – 37-jähriger muss für fast 4 Jahre in Haft

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Greven (ots)

Am Donnerstagabend (8. Februar) haben Beamte der Bundespolizei am Flughafen Münster/Osnabrück einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück vollstreckt.

Bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus der Türkei kontrollierten die Einsatzkräfte einen 37-jährigen Deutschen und stellten dabei fest, dass dieser per Haftbefehl gesucht wurde.

Das Landgericht Osnabrück hatte den Mann 2021 wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung zu einer Haftstrafe von 3 Jahren und 9 Monate verurteilt. Da der Verurteilte sich der Ladung zum Haftantritt nicht stellte, erließ die Staatsanwaltschaft Osnabrück einen Haftbefehl.

Die Bundespolizisten verhafteten den Mann und lieferten ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Roger Schlächter
Telefon: 0251 97437 -1011 (oder -0)
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*