BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen 30 – Jährigen

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Kleve – Kempen – Straelen (ots)

Am 20.06.2022, um 03:00 Uhr, überprüfte die Bundespolizei einen Reisebus auf der Autobahn 40 in Höhe Niederdorf. Beim Abgleich der Personalien eines 30 – jährigen Kameruners in den polizeilichen Fahndungssystemen wurde bekannt, dass dieser durch die Staatsanwaltschaft Osnabrück zur Festnahme wegen Strafvollstreckung ausgeschrieben ist. Grund der Ausschreibung ist ein Strafbefehl des Amtsgerichtes Bersenbrück aus dem Jahr 2021 wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung und vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Tateinheit mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Hiernach wurde er zu einer Zahlung von 3200 Euro Geldstrafe plus 160,52 Euro Kosten verurteilt. Ersatzweise muss er eine 80-tägige Haftstrafe verbüßen. Da der Verurteilte den Geldbetrag nicht aufbringen konnte, wurde er in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Christa Kamaric

Telefon: 02821 7451 0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*