BPOL NRW: Bundespolizisten fassen Taschendiebe auf frischer Tat

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Düsseldorf (ots)

Im Düsseldorfer Hauptbahnhof nahmen am Dienstagmittag (17. Januar), Zielfahnder der Bundespolizei zwei Männer (20, 33) auf frischer Tat fest. Sie entwendeten einem Reisenden (75) die Geldbörse. Die Tatverdächti-gen wurden vorläufig festgenommen.

Die Beamten der Bundespolizei beobachteten die beiden 20- und 33-jährigen rumänischen Staatsangehörigen im Personentunnel des Düsseldorfer Hauptbahnhofes dabei, wie einer dem 75-jährigem Deutschen die Geldbörse aus der Hosentasche zog und der andere es entgegennahm. Die Fahnder schritten ein, nahmen die Tatverdächtigen vorläufig fest und führten beide der Dienststelle zu.
Das Portmonee wurde bei einem der beiden Verdächtigen aufgefunden und anschließend an den 75-Jährigen übergeben.

Aufgrund fehlender Haftgründe wurden die Tatverdächtigen von der Wache entlassen.

Gegen den 20-Jährigen und den 33-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des gemeinschaftlich begangenen Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Pressestelle
PMin Elisa-Maria Halbach
Telefon: +49 (0) 211 179276-151
Mobil: +49 (0) 175 4338127
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*