BPOL NRW: Erster Fahndungsteilerfolg der Bundespolizei in Köln: Ein Tatverdächtiger …

Symbolbild

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Köln/Düren (ots)

Bezugnehmend auf die Pressemitteilung von gestern (3. August) – www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/5288050 “Öffentlichkeitsfahndung der Bundespolizei: Personengruppe schlägt und tritt Bahnreisenden bis er blutet” – hat die Bundespolizei einen ersten Teilerfolg zu verzeichnen. Dank eines Bürgerhinweises identifizierten Beamte des Ermittlungsdienstes der Bundespolizei in Köln einen Tatverdächtigen und beendeten die Anonymität.

Die Bundespolizei bedankt sich für die Unterstützung aus der Bevölkerung und wird die Lichtbilder des identifizierten Tatverdächtigen (männlich, schwarz – rot kariertes Hemd) von der Internetseite und aus dem Fahndungsaufruf entfernen. Alle Medien, die die Fahndung elektronisch veröffentlicht haben, werden gebeten, die Fotos des Mannes ebenfalls zu löschen oder unkenntlich zu machen.

Die Öffentlichkeitsfahndung nach den zwei weiteren Tatverdächtigen nach gefährlicher Körperverletzung am Bahnhof Düren mit Lichtbildern dauert an – Einzusehen unter www.bundespolizei.de.

Wer kennt diese Personen? Wer kann Angaben zu den Personen oder deren Aufenthalt machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*