BPOL NRW: Mann schlägt 45-Jährigen nach Sex-Angebot – Bundespolizisten trennen …

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Bochum – Essen (ots)

Am Montagmorgen (20. Juni) soll es am Hauptbahnhof Bochum zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Grund hierfür soll ein unmoralisches Angebot gewesen sein.

Gegen 3:45 Uhr wurden Bundespolizisten auf eine Schlägerei im Bochumer Hauptbahnhof aufmerksam. Die Beamten trennten die beiden Männer unverzüglich und befragten die Beteiligten.
Ein 41-Jähriger soll gegenüber einer 46-jährigen Bochumerin geäußert haben, dass er für eine gewisse sexuelle Leistung bezahlen würde. Der 45-jährige Begleiter der Frau soll daraufhin den Deutschen zu Rede gestellt und gefragt haben, was diese Äußerung solle. Daraufhin habe der Essener den 45-jährigen polnischen Staatsangehörigen unvermittelt mit der rechten Faust ins Gesicht geschlagen.

Der Geschädigte wies eine leichte Schwellung im Gesicht auf.

Der 41-jährige Tatverdächtige begleitete die Beamten zur Bundespolizeiwache. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Deutsche mit 1,4 Promille alkoholisiert war.
Die Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*