BPOL NRW: Rucksack von Schlafendem gestohlen – Bundespolizisten stellen Tatverdächtigen

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Dortmund – Werl – Bochum (ots)

In den frühen Morgenstunden des 20. Juni soll ein Mann einem schlafenden Reisenden den Rucksack im Dortmunder Hauptbahnhof gestohlen haben. Bundespolizisten stellten den 36-jährigen Dieb kurze Zeit später.

Gegen 2 Uhr beobachteten Bundespolizisten einen 36-Jährigen im Hauptbahnhof Dortmund, wie dieser den Rucksack eines 18-Jährigen entwendete. Der Geschädigte schlief in einer Sitzgruppe. Die Beamten verfolgten den iranischen Staatsangehörigen und stellten diesen auf dem Vorplatz.
Der Rucksack konnte samt Inhalt sichergestellt und dem 18-jährigen Eigentümer zurück übergeben werden.

Der Werler hatte den Verlust seines Rucksacks erst bemerkt, als die Bundespolizisten ihm diesen wieder aushändigten. Das Diebesgut beinhaltete die Kleidung, sowie den Reisepass des Deutschen.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den Bochumer wegen Diebstahls ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*