BPOL NRW: Streithähne getrennt – Bundespolizei verhindert Schlägerei und vollstreckt …

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Münster (ots)

Am Freitagabend (17. Juni) hat die Bundespolizei einen gesuchten Straftäter am Münsteraner Hauptbahnhof verhaftet.

Der 27-jährige Mann fiel zunächst auf, da er sich im Münsteraner Hauptbahnhof mit einer anderen Person eine verbale Auseinandersetzung lieferte. Die Beamten schritten ein und verhinderten eine anstehende Körperverletzung. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund den Mann per Haftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben hatten. Durch das Amtsgericht Dortmund wurde der gebürtige Bochumer aufgrund von Betäubungsmitteldelikten zu 1650 Euro oder ersatzweise 165 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt.

Der Deutsche wurde der Wache am Hauptbahnhof zugeführt und durchsucht. Hierbei wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden.
Da er den haftbefreienden Betrag nicht zahlen konnte, wurde der polizeibekannte Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die JVA Münster eingeliefert.

Gegen den Mann wurde wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein Strafverfahren eingeleitet. Weiterhin ist der in Essen wohnhafte Mann durch die Staatsanwaltschaft Essen zur Aufenthaltsermittlung, ebenfalls wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, ausgeschrieben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Tobias Bußkamp
Telefon: +49 (0) 251 97437 – 1013
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*