BPOL NRW: Unbekannter Fußballfan äußert sich volksverhetzend – 26-Jährige sucht …

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Essen – Löhne – Düsseldorf – Hamburg (ots)

Am Freitagvormittag (17. Juni) soll ein Unbekannter in einem Zug von Minden nach Essen gegenüber einer 26-Jährigen volksverhetzende Worte geäußert haben. Die Frau wandte sich im Essener Hauptbahnhof an die Bundespolizei.

Gegen 13 Uhr suchte eine 26-Jährige die Bundespolizei im Hauptbahnhof Essen auf und berichtete von einem Gespräch mit einem Unbekannten. Die Deutsche habe sich im RE6 von Minden nach Essen befunden. In ihrem Wagon soll sich auch eine Gruppe Fußballfans aufgehalten haben. Einen der Männer soll sie angesprochen und gefragt haben, was die Aufschrift auf seinem rot-weißen Trikot zu bedeuten habe. Daraufhin soll der Mann eine volksverhetzende Äußerung getätigt haben. Anschließend soll er sich zu der Hamburgerin gewandt und gesagt haben, dass sie damit gemeint sei.

Da sich die Geschädigte durch die Aussage in ihrer Würde verletzt fühlte, suchte sie nach dem Ausstieg im Hauptbahnhof Essen die Bundespolizei auf.

Während Bundespolizisten die Strafanzeige fertigten, brach die 26-Jährige in Tränen aus. Der Unbekannte soll in Löhne in den Zug gestiegen sein und habe als Reiseziel Düsseldorf angegeben.

Eine Videoauswertung im Zug wurde durch die Beamten veranlasst.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*