BPOL NRW: Weiberfastnacht 2024: Störungsfreier Reiseverkehr

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Köln (ots)

Am 8. Februar fand mit Weiberfastnacht der Beginn der Hochphase des Kölner Karnevals statt.
Mutmaßlich witterungsbedingt, gestaltete sich die Anreisephase der karnevalsbegeisterten Jecken ab 08:00 Uhr morgens weitestgehend ruhig. Lediglich in der angehenden Rückreisephase ab 15:00 Uhr war ein vermehrtes Reisendenaufkommen im Kölner Hauptbahnhof festzustellen. Maßnahmen der Reisendenlenkung oder Sperrungen waren jedoch nicht erforderlich. Ab 21:30 Uhr ebbte der Zulauf der Karnevalisten in den Kölner Bahnhöfen stark ab.
Die Bundespolizei führte den Einsatz mit starken Kräften insbesondere am Kölner Hauptbahnhof sowie dem Bahnhof Köln-Süd durch.
Neben wenigen veranstaltungstypischen Delikten waren bis heute keine herausragenden polizeilichen Ereignisse zu verzeichnen. Bei den bisher bekanntgewordenen Straftaten handelt es sich vornehmlich um Fälle von Körperverletzung, Diebstahl und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten, in insgesamt niedrigem zweistelligen Bereich.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln

Telefon: +49 (0) 221/16093-1400/-1401/-1402
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*