BPOLI-KA: Wartehäuser am Haltepunkt Forchheim beschädigt – Zeugen gesucht

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Rheinstetten – Forchheim (ots)

Bereits am 13. August 2022 haben bislang unbekannte Täter zwei Wartehäuser am Haltepunk Forchheim beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch unbekannt.

Gegen 22:00 Uhr teilte ein am Haltepunkt wartender Reisender über den Polizeinotruf mit, dass mehrere Jugendliche vor Ort randalieren würden. Noch während des Telefonats warfen die Jugendlichen mit Steinen die Scheiben der beiden Wartehäuschen ein.

Als eine Streife des Polizeipräsidiums Karlsruhe die Tatörtlichkeit erreichte, ergriffen die Tatverdächtigen die Flucht über die Gleise. Der Zeuge konnte die Jugendlichen folgendermaßen beschreiben:

Alle drei Personen hatten ein arabisches oder südosteuropäisches Aussehen. Einer der insgesamt drei männlichen Tatverdächtigen war zwischen 18 und 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, korpulent und hatte dunkle Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er ein weißes T-Shirt und hatte einen dunklen Pullover um die Hüfte gebunden.

Zu den anderen Personen liegen keine weiteren Hinweise vor.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder dem Tathergang machen können werden gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe in Verbindung zu setzen.
Dies kann telefonisch unter der Rufnummer 0721 – 120 160 oder über das Kontaktformular unter www.bundespolizei.de erfolgen.
Zudem nimmt jede Polizeidienststelle Hinweise entgegen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen unbekannt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
https://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*