BPOLI KLT: Schleusung aufgedeckt | Presseportal

Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Eibenstock (ots)

Auf der B 283 im Eibenstocker Ortsteil Blauenthal stoppten Polizisten des Reviers Aue in der Nacht zum gestrigen Donnerstag einen Ford Mondeo mit Leipziger Kennzeichen zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Im Wagen befanden sich neben dem 27-jährigen Fahrer, einem sich legal in Deutschland aufhaltenden Syrer, weitere sechs seiner Landsleute, zwei davon im Kofferraum. Diese Männer im Alter zwischen 16 und 37 Jahren konnten keinerlei Personaldokumente vorweisen.

Wegen des Verdachts einer Schleusung übernahm die Bundespolizei vor Ort die weitere Bearbeitung. Die Insassen des Fahrzeuges kamen zunächst in Gewahrsam.

Wegen gestellter Asylbegehren wurden nach Abschluss aller polizeilichen Erstmaßnahmen fünf der mutmaßlich Geschleusten an die Erstaufnahmeeinrichtung Chemnitz, ein Jugendlicher einer Inobhutnahmestelle für Minderjährige übergeben.

Der Fahrer des Pkw mit derzeitigem Wohnsitz in Leipzig kam zunächst wieder auf freien Fuß, gegen ihn laufen die Ermittlungen wegen Einschleusen von Ausländern weiter.

Das vom Beschuldigten genutzte Fahrzeug wurde als Tatmittel ebenso zum Zweck der Einziehung beschlagnahmt, wie mutmaßlicher Schleuserlohn in Form von Barmitteln im niedrigen vierstelligen Bereich, die der Beschuldigte bei seiner Festnahme bei sich trug.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*