BPOLI-KN: Gefährliche Körperverletzung mit Teleskopschlagstock im Zug

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Konstanz

Radolfzell (ots)

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Reisender ist es am späten Donnerstagabend (8. Februar 2024) auf einer Zugfahrt von Radolfzell nach Singen gekommen. Einer der Kontrahenten setzte bei dem Vorfall einen Teleskopschlagstock ein.

Im Regionalexpress 2 zwischen Radolfzell und Singen waren zunächst ein 23-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger und eine aus mehreren Personen bestehende Reisegruppe verbal in Streit geraten. Der 23-Jährige verließ zum Telefonieren das Abteil und wollte im Anschluss an das Telefonat dorthin zurückkehren. Eine 23-jährige deutsche Staatsangehörige stellte sich dem Mann in den Weg, um eine erneute Konfrontation mit der Reisegruppe zu verhindern. Nachdem der junge Mann sie deshalb beleidigte, schaltete sich ihr 25-jährige Freund deutscher Staatsangehörigkeit ein. Diesen attackierte der Mann daraufhin mit einem Teleskopschlagstock und traf ihn am Hinterkopf.
Drei Streifen der Bundespolizei übernahmen die Ermittlungen vor Ort mit Unterstützung von ebenfalls alarmierten Einsatzkräften der Landespolizei. Eine medizinische Versorgung aller Beteiligten vor Ort war nicht notwendig.

Zum Tathergang und den Hintergründen ermittelt nunmehr die Bundespolizeiinspektion Konstanz. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Bundespolizei unter der Rufnummer 07531 /1288-0 oder der kostenfreien Hotline unter 0800 6 888 000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Monia Hentschel
Bundespolizeiinspektion Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 1288 – 1011 (zentral: -0)
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*