BPOLI PW – GdpD POM: Schleusung in Pomellen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Pasewalk mit Gemeinsamer deutsch-polnischer Dienststelle Pomellen

Pasewalk/ Pomellen (ots)

Bundespolizisten kontrollierten am Ostersamstag in Pomellen einen PKW mit lettischer Zulassung.
Im Fahrzeug befanden sich ein 32- jähriger Lette (Kraftfahrer), ein usbekischer Staatsangehöriger (23) und drei srilankische Staatsangehörige (23, 25,27).
Die drei srilankischen Staatsangehörigen konnten sich nur mit lettischen Identitätsdokumenten für Asylbewerber ausweisen. Aufenthaltslegitimierende Dokumente für die Einreise nach Deutschland konnten nicht erbracht werden.
Nach der Mitnahme zur Dienststelle erklärten die Personen, über Belarus nach Lettland gelangt zu sein. Jetzt wollte eine Person nach Deutschland, die beiden anderen Personen nach Frankreich weiterreisen.
Für die Schleusung sollten sie jeweils 3000 Euro an den Kraftfahrer zahlen.
Geplant war, dass die drei Personen in DEU (Pasewalk) an einen weiteren Abholer übergeben werden sollten.
Im Rahmen der Ermittlungen wurde der Lette als Schleuser angezeigt. Er konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder nach Polen ausreisen.
Den srilankischen Staatsangehörigen wurde die Einreise nach DEU verweigert, da keine Einreisevoraussetzungen vorlagen.
Sie wurden gegen 15:50 Uhr über den ehemaligen GÜG Linken nach Polen zurückgewiesen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk mit Gemeinsamer deutsch-polnischer
Dienststelle Pomellen
Igor Weber
Telefon: 03 83 54 – 34 97 4 – 100
Mobil: 0172-511 0961
E-Mail: igor.weber@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
“Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:

der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk mit Gemeinsamer deutsch-polnischer Dienststelle Pomellen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*