BPOLI S: Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Backnang (ots)

Zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr durch vier Personen ist es am vergangenen Sonntagnachmittag (31.03.2024) im Bereich Backnang gekommen.
Bisherigen Ermittlungen zufolge sollen ein 57-Jähriger und eine 47 Jahre alten Frau zusammen mit zwei Kindern am Sonntag gegen 17:45 Uhr nahe den Gleisen zwischen den Haltepunkten Backnang und Burgstall entlanggelaufen sein und damit eine aus Backnang kommende S-Bahn der Linie S4 zu einer Schnellbremsung gezwungen haben. Verletzt wurde hierbei niemand, die beiden deutschen Staatsangehörigen gaben gegenüber den hinzugerufenen Einsatzkräften an den Weg öfters zu benutzen. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Aufenthalte im Gleisbereich lebensgefährlich sind. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Bahngleise dürfen nur an den hierfür vorgesehenen Stellen, wie zum Beispiel Über- oder Unterführungen, überquert werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*