BPOLI-WEIL: Gefälschte ID-Karte dabei | Presseportal

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Bad Krozingen (ots)

Mit einer gefälschten Identitätskarte im Geldbeutel reiste ein 39-Jähriger unerlaubt nach Deutschland ein. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Eine Streife des Zoll kontrollierte den 39-Jährigen am Montagabend (01.04.24) in einem aus der Schweiz kommenden Fernzug auf Höhe Bad Krozingen. Der syrische Staatsangehörige konnte dabei weder Reisepass noch Aufenthaltstitel vorlegen. Bei der Durchsuchung seines Geldbeutels fand die Streife eine totalgefälschte bulgarische Identitätskarte sowie eine griechische Karte für Asylsuchende. Zudem führte der Mann eine Wegweisungsverfügung aus der Schweiz mit.
Gegen den 39-Jährigen wurde durch die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen und unerlaubter Einreise eingeleitet. Die gefälschte Identitätskarte sowie das griechische Dokument wurden sichergestellt. Der 39-Jährige stellte ein Asylgesuch und wurde an die Landeserstaufnahmestelle weitergeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: +49 7628 8059 1010
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*