Bundespolizeidirektion München: Schleuser setzt Zehnköpfige Gruppe ab / …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Schleuser setzt Zehnköpfige Gruppe ab / Bundespolizei stellt Migranten aus Syrien fest

Bayrischzell / Rosenheim (ots)

Die Bundespolizei hat am Freitag (9. Februar) kurz vor Bayrischzell, nach einem Zeugenhinweis, eine zehnköpfige Migrantengruppe in Gewahrsam genommen. Ersten Erkenntnissen zufolge waren die Syrer, unter ihnen sechs Minderjährige, von einem Schleuser hinter der Grenze abgesetzt und zurückgelassen worden.

Die verständigte Streife der Rosenheimer Bundespolizei traf auf der Straße kurz vor der Ortschaft Bayrischzell auf die Gruppe, die zu Fuß unterwegs war. Keine der Personen konnte sich bei der anschließenden Kontrolle ausweisen. Unter ihnen befand sich ein Familienvater, der als Soldat in Syrien gekämpft und später beschlossen hatte, zusammen mit seiner Familie zu fliehen.
Von Bayrischzell aus brachten die Bundespolizisten die abgesetzten zehn syrischen Migranten nach Rosenheim in die Dienststelle, wo sie zunächst versorgt werden konnten. Im Anschluss an die erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde ein 16-Jähriger der Obhut des Jugendamtes anvertraut. Der Vater mit seiner Familie und eine Mutter mit ihren zwei Kindern wurden nach Stellen von Schutzersuchen einer Aufnahmestelle für Flüchtlinge zugeleitet. Gegen den unbekannten Schleuser ermittelt die Bundespolizei.

Rückfragen bitte an:

Daniela Tóth

Bundespolizeiinspektion Rosenheim | Pressestelle
Burgfriedstraße 34 | 83024 Rosenheim
Telefon: +49 8031 8026-2201
E-Mail: Daniela.Toth@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de | X: bpol_by

Der bahn- und grenzpolizeiliche Verantwortungsbereich der
Bundespolizeiinspektion Rosenheim, der das Bundespolizeirevier
Garmisch-Partenkirchen zugeordnet ist, erstreckt sich auf die
Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen
sowie auf die Stadt und den Landkreis Rosenheim. Die rund 450
Inspektionsangehörigen gehen zwischen Chiemsee und Zugspitze
besonders gegen die grenzüberschreitende Kriminalität vor. In einem
etwa 200 Kilometer langen Abschnitt des deutsch-österreichischen
Grenzgebiets wirken sie vor allem dem Einschleusen von Ausländern
sowie der ungeregelten, illegalen Migration entgegen. Ferner sorgt
die Rosenheimer Bundespolizeiinspektion auf rund 370 Bahnkilometern
und in etwa 70 Bahnhöfen und Haltepunkten für die Sicherheit von
Bahnreisenden und Bahnanlagen. Weitere Informationen erhalten Sie
über oben genannte Kontaktadresse oder unter www.bundespolizei.de
sowie unter www.x.com/bpol_by .

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheim24.de/panorama-bilder-wertheim-am-main-april-2021/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*