Die Bayerische Polizei – Ermittlungen laufen auf Hochtouren

BAD NEUSTADT AN DER SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am Dienstag werden Einsatzkräfte der Polizei erneut Suchmaßnahmen durchführen und verstärkt im Stadtgebiet präsent sein. Polizistinnen und Polizisten stehen der Bevölkerung als Ansprechpartner zur Verfügung.
 
Wie bereits berichtet, nahmen Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Schweinfurt am Montagnachmittag zwei junge Männer fest, denen die gemeinschaftliche Tötung eines 26-Jährigen vorgeworfen wird, dessen Leiche am Montagmorgen von Spaziergängern aufgefunden wurde. Im Rahmen der weiteren intensiven Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft wird am Dienstag ein weiteres Mal das Umfeld des Auffindeorts des Getöteten von Einsatzkräften abgesucht. Ziel der Ermittlungen ist eine genaue Rekonstruktion des Tatgeschehens und das Auffinden von Beweismitteln.
Im Zuge dessen wird auch die Polizeiinspektion Bad Neustadt verstärkt mit uniformierten Kräften im Stadtgebiet präsent sein und den Bürgerinnen und Bürgern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
 
Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt weist nochmals darauf hin, dass das Tötungsdelikt zum Nachteil des 26-Jährigen im sozialen Umfeld des Getöteten stattfand. Anlass zur Besorgnis in der Bevölkerung besteht daher nicht. Gerne dürfen sich aber alle Anwohnerinnen und Anwohner an die Einsatzkräfte vor Ort wenden.

Original Quelle : Polizei Bayern Unterfranken

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*